Start-up Trip nach Berlin!

Armando Schär Allgemein

Exkursion der Digital Business Management Klasse 2016 nach Berlin.

Nach dem Pfingstwochenende fand die Start-up Week der DBM-Klasse 2016 statt. An drei Tagen mit vollem Programm besuchten wir vier Start-ups, die Redaktion von Gründerszene.de, den Kongress Junge IKT und schauten uns den Coworking Space WeWork im Sony Center an.
Als Abschluss des Semesters präsentierten die Studierenden an der Designakademie der Partnerhochschule SRH Berlin ihre Fallstudien zu verschiedenen Branchen wie E-Gaming, Food Delivery und Foto Communities.

Tag 1

Nach der Begrüssung bei der SRH Berlin gab’s einen Einblick in die Redaktion der Gründerszene.de. Ein hervorragender Einstieg in eine Woche rund um das Gründungsthema.

Lothar von Sociomantic gab uns eine eindrückliche Einführung in das Thema Programmatic Advertising. Neben den spannenden Erläuterungen (z.B. zur unglaublichen Geschwindigkeit beim real-time-bidding), konnten wir uns ein Bild des Startups in einem typischen Kreuzberger Innenhof machen.

Tag 2

Highlight an Tag zwei waren vor allem die Pitch Sessions am „Kongress Junge IKT 2017“, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veranstaltet hat. Weiter wurden die Gewinner des Gründerwettbewerbs ausgezeichnet und am Ende des Tages über „Fuck-up“ Stories berichtet.

Beim Besuch bei der Berliner Zentrale von Get Your Guide erlebten wir eine Firma, die derzeit stark wächst und alles daran setzt, möglichst rasch eine kritische Grösse zu erreichen, um im Markt bestehen zu können.

Tag 3

Am letzten Tag besuchten wir Eyeem und liessen uns vom Mitgründer und CTO die Gründungsgeschichte sowie aktuelle Herausforderungen erzählen.
Später präsentierten die Studierenden an der Designakademie ihre Fallstudien.
Zum Abschluss des Trips besuchten wir die Agentur TLGG, wo wir ein aktuelles Virtual Reality Projekt testen durften und schauten uns gegen Abend das Coworking Wework im Sony Center (gleich am Potsdamer Platz, mit unglaublicher Aussicht auf den Tiergarten) an.

Fazit

Die Woche in Berlin war intensiv, sowohl in der Vorbereitung als auch in der Durchführung. Rückblickend hat sich der Aufwand jedoch gelohnt, war die Woche ein Highlight des zweiten Studiensemesters. Sie erlaubte den Studierenden Einblick in die faszinierende Start-up Welt Berlins. Ich freue mich auf die nächste Durchführung, bei der wir voraussichtlich dann zwei (kleinere) Gruppen durch die Kreuzberger Startup Szene führen werden. Herzlichen Dank geht für die Organisation, die Kontakte und ortskundige Führung an Prof. Dr. Gerrit Tamm!